Joseph. A. Schumpeter und die Krise

Share

Unbestritten ist, dass Joseph A. Schumpeter einer der bedeutendsten Ökonomen des 20. Jahrhunderts war. Gerade angesichts der aktuellen Finanz- und Wirtschaftskrise wäre eine Rückbesinnung auf seinen wirtschaftswissenschaftlichen Beitrag überaus sinnvoll. Nun ist Schumpeters 1000-seitiges Hauptwerk Konjunkturzyklen, das für ein angemessenes Verständnis der Krise besonders wichtig ist, keine leichte Lektüre. Im Folgenden wird versucht, die Kernelemente der Schumpeterschen Theorie der Konjunkturzyklen herauszuarbeiten.

Weiterlesen

Interview mit Prof. Gerhard Mensch

Share

Die Finanz- und Wirtschaftskrise ist zum Alles beherrschenden Thema in der Politik und den Medien geworden. Viele werden zunehmend von den Ereignissen getrieben. Eine tiefere Analyse der Krise, die ja durchaus historische Vorläufer hat, wird bisweilen als überflüssiger Luxus zu betrachtet. Wir fragen uns aber, ob alleine Konjunkturprogramme und neue Regulierungen das Problem lösen können. Deshalb möchten wir in diesem Interview von der Diagnose zur Therapie fortschreiten. Interview mit Prof. Gerhard Mensch

Weiterlesen

List, Schumpeter & Lautenbach vs. the „Merchants of Hysteria“

Share

In the United States, the Obama administration is launching a giant $850 billion Keynesian “stimulus” package. At the same time, the banks are escalating their pressure on the state to create a “bad bank” for some trillions of “toxic assets.” The state “bad bank” scheme would mean the socialization of privately incurred speculative losses – and probably a state bankruptcy. Instead of frantic activism, the following question must be addressed: What can the state do to promote and encourage scientific-technological and social policy innovations, that generate sustainable investments, employment and growth in the real economy? In Germany, three books – by Friedrich List, Joseph A. Schumpeter and Hans Schaeffer – have been (re-)published which open up new avenues of thinking for answering this question.

Weiterlesen

Looking at the Crisis “From Above” Kondratiev, Schumpeter and the “Long Waves” of Economic Development

Share

Beyond immediate crisis management, the design work for a new and sustainable global economic order and financial architecture necessesitates new conceptual approaches in economic theory. Such “new thinking” must be more than a mere negation of discredited neo-liberalism. Most relevant here are two 20th century economists: Joseph Schumpeter and Nikolai Kondratiev.

By Michael Liebig

If

Weiterlesen